zweipunkt gmbh
Tools

Google Tag Manager

Das einfache und professionelle Tag Management System.
Was ist der Google Tag Manager?

Der Google Tag Manager (GTM) ist ein kostenloses Tag-Management-System (TMS) von Google. Mit dem GTM lässt sich der Aufwand für die Implementierung von Trackingcodes reduzieren, Änderungen können einfach und unkompliziert vorgenommen und getestet werden und Tags verschiedener Anbieter werden über einen zentralen Ort verwaltet. Dies reduziert den allgemeinen Zeit- und IT-Aufwand.

Als Teil der Google Marketing Platform lässt sich der GTM einfach über einen Google Account einrichten und bietet eine nahtlose Anbindung Ihrer Webseite an Tools der Google-Produktfamilie wie Google Analytics, Google Ads oder Google Campaign Manager. Darüber hinaus lassen sich mit dem GTM natürlich auch andere Tracking Codes implementieren, etwa von Social Media Plattformen oder Werbenetzwerken. Der GTM fungiert dabei zunächst als leerer Container - eine Art Platzhalter - innerhalb des Quellcodes der Webseite. Dadurch können Tags - also Trackingcodes, mit deren Hilfe Analyse- oder Marketingtools wie Google Analytics Daten erfassen - auf der Webseite implementiert werden, ohne dass der Quellcode selbst für jeden einzelnen Tag editiert werden muss. Eine Aufgabe, die einen nicht unerheblichen Aufwand generieren würde. Viele der komplizierten Arbeitsschritte, die bisher eine IT-Abteilung in diesem Zusammenhang übernehmen musste, erledigt man mit dem GTM sehr einfach und mit bedeutend geringerem Zeit- und Ressourcenaufwand.


Google Tag Manager Dashboard

Die Vorteile des Google Tag Managers

Gegenüber der “Standardlösung”, das heisst der manuellen Implementierung der Tags im Quellcode der Webseite, bietet der Einsatz des GTM einen grossen Gewinn an Vielseitigkeit und Flexibilität.

Weniger IT-Aufwand

Der vielleicht grösste und offensichtlichste Vorteil des Einsatzes des GTM ist eine deutliche Zeit- und Aufwandersparnis für Ihr Unternehmen - sowohl ressourcentechnisch wie auch finanziell. Da der GTM viele Aufgaben Ihrer IT abdecken kann, werden manuelle Quellcode-Anpassungen - abgesehen von der Implementierung des GTM an sich - in fast allen Fällen überflüssig. Sie sparen Ressourcen und Kosten für IT und Webmaster, ohne auf Funktionalität zu verzichten. Zudem erübrigt sich ein weiteres Problem, das vor allem grössere Webseiten betrifft, die über längere Zeit gewachsen sind: Gerade wenn viele verschiedene Personen an der Entwicklung beteiligt sind, ist es schwer, einen konsistenten und damit leicht verständlichen Code zu erhalten. Gerne geht der Überblick verloren, welche Tags überhaupt implementiert und aktiv sind, und Fragmente längst ausgedienter Codes werden manchmal übersehen. Der GTM löst dieses Problem, da alle implementierten Tags zentral und in einem System verwaltet werden.

Besonders bei grösseren Unternehmen kommt es ausserdem vor, dass Anpassungen und Implementierungen auf der Webseite an interne Releasezyklen gebunden sind. Muss auf ein Release gewartet werden, können Marketingmassnahmen verzögert werden. Der GTM ermöglicht Ad-hoc Implementationen, was eine Unabhängigkeit von Releasezyklen bedeutet. Somit können Anpassungen mit einer kurzen Reaktionszeit vorgenommen werden. Dies ist nicht nur für das Marketing relevant: Neben einer zeitnahen Aufnahme von Ad-Kampagnen kann so schnell und ohne grösseren Aufwand auf neue Anforderungen, etwa beim Datenschutz, reagiert werden.

Grosse Benutzerfreundlichkeit

Neben den genannten Vorteilen bietet der GTM weitere Funktionen, die das Tracking und die Implementierung von Tags vereinfachen. So verfügt der GTM über einen Preview Modus. Dieser ermöglicht eine Vorschau der Webseite in der vorgenommenen Trackingkonfiguration, was das Testen der Funktionalität der Webseite deutlich vereinfacht und damit die Implementation neuer Tags weniger fehleranfällig macht.
Schliesslich verfügt der GTM über eine integrierte Event-Tracking-Funktion. Anstatt eigenständige Events zu definieren und an die IT zur Implementation zu übergeben, kann auf das Auto-Event Tracking des GTM zurückgegriffen werden. Beispielsweise erkennt der GTM automatisch sämtliche Klicks und Link-Klicks auf der Webseite. Diese vereinfachte Alternative zum Standard-Event-Tracking ist zwar etwas anfälliger für Fehler, kann aber eine deutliche Erleichterung darstellen.

Da der GTM in erster Linie auf den Enduser und nicht nur auf IT-Experten ausgerichtet ist, weist er eine benutzerfreundliche und leicht zu bedienende, webbasierte Oberfläche auf. Dies ermöglicht es auch Personen, die keine Spezialisten sind, sich im GTM zurecht zu finden. Nicht zu unterschätzen ist ausserdem, dass der GTM eine grosse Verbreitung aufweist - das bedeutet auch, dass im Internet sehr viele Hilfestellungen und Anleitungen zu finden sind.


Google Tag Manager Dashboard

Premium-Version für besondere Ansprüche

Mit dem Google Tag Manager 360 (GTM360) bietet Google neben dem kostenlosen Produkt zusätzlich eine kostenpflichtige Premium Version, die über ausgewählte Distributoren bezogen werden kann. Während die kostenlose Basisapplikation bereits alle notwendigen Funktionen abdeckt, bietet GTM360 zusätzlich die Möglichkeit, gewisse Bereiche der Webseite zu isolieren und eingeschränkte Zugriffsrechte zu erteilen. Dieses Governance-Feature ist vor allem für grössere Unternehmen mit grossen Webseiten interessant, an denen unterschiedliche Abteilungen und Agenturen gleichzeitig oder unabhängig voneinander arbeiten.

zweipunkt - Die Schweizer Google Tag Manager Agentur

Die zweipunkt GmbH steht Ihnen als Google Tag Manager-zertifizierte Agentur beim Einrichten Ihres GTMs beratend und operativ zur Seite. Nach der Implementierung des GTM-Basiscodes durch die für Ihre Webseite zuständige IT-Abteilung oder -Firma bieten wir eine vollumfängliche Betreuung des GTM. Unsere Expertise beginnt bereits bei der Konzeption: Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir ein auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmtes Tracking-Konzept. Darin wird einerseits festgelegt, welche Informationen über den GTM zu Google Analytics gesendet werden sollen. Andererseits wird im Tracking-Konzept definiert, wie die ankommenden Daten kategorisiert und gegebenenfalls auch visualisiert werden müssen, um wertvolle Erkenntnisse daraus ableiten zu können. Basierend darauf werden die passenden Push-Events und der Data Layer spezifiziert, entsprechende Tags implementiert und die Daten schlussendlich visualisiert.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Tag-Management-Kompetenzen. Sie sind überzeugt von uns? Dann machen Sie uns zu Ihrem GTM Partner! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.